Junge Liberale Mannheim verärgert über erneute Steinwurf-Attacke

„Alle Jahre wieder…“ so oder so ähnlich könnten die Steinewerfer es sich gedacht haben, als Sie erneut mit Steinen die Frontscheibe des FDP-Bürgerbüros in der Innenstadt einwarfen.

Unverständnis zeigte der JuLi Kreisvorsitzende Wilhelm Strunk: „Ich kann nicht verstehen, warum man sich solch primitiver Mittel bedient, um seine eigene Ideenlosigkeit und den Mangel an Argumenten zu kaschieren.“ Für die letzten beiden eingeworfenen Scheiben bekannten sich linksradikale Grupperingen im Internet.

Verärgert äußerte sich auch Pressesprecher Hergesell:“Man muss schon sehr frustriert und verbohrt sein, wenn man zum dritten Mal dieselbe Straftat begeht und nicht aus seinen Fehlern lernt.“ Die JuLis hoffen darauf, dass die Täter ihr eigenes Fehlverhalten nun endlich einsehen und sich auf den legalen Weg der politischen Diskussion zurück begeben.