Junge Liberale Baden-Württemberg wählen Landesvorsitzenden

Junge Liberale Baden-Württemberg wählen neuen Landesvorsitzenden aus Mannheim

Der 24-jährige Student Jens Brandenburg aus Mannheim ist neuer Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Baden-Württemberg (JuLis BW). Mit 89,4% sprachen ihm am Wochenende die 142 Delegierten des Landeskongresses in Karlsruhe-Durlach das Vertrauen aus. Damit beerbt er nach vier Amtsjahren den 22-jährigen Leif Schubert, der im April für den Bundesvorsitz der Jungen Liberalen kandidiert.

Ein Jahr vor der Landtagswahl sieht der Jungpolitiker Brandenburg Handlungsbedarf in der Bildungspolitik, im Schutz der Bürgerrechte und in der Haushaltspolitik: „Jahr für Jahr lebt der Staat über seine Verhältnisse, prellt anschließend die Zeche und schickt die Rechnung an die Enkelkinder. Es muss endlich Schluss sein mit dieser Schuldenpolitik! Konjunkturprogramme und Steuersenkungen auf Pump lehnen wir entschieden ab.“

Deutliche Kritik übte Brandenburg am Alkoholverkaufsverbot der Landesregierung: „Anstatt volljährige Bürger unaufhörlich zu überwachen und in ihren Freiheitsrechten einzuschränken, sollte die Landesregierung endlich für eine Durchsetzung geltender Gesetze und für einen wirksamen Jugendschutz sorgen“, forderte Brandenburg am Rande des Kongresses.

Mit 1400 Mitgliedern sind die JuLis BW der zweitstärkste Landesverband der FDP-Jugendorganisation. Der Landesvorsitzende wird jedes Jahr neu gewählt.